Unterrichtsprodukte des AWT-Computer-Kurses

Im Bereich „Arbeit – Wirtschaft – Technik“ können die Schülerinnen und Schüler im ersten Halbjahr des 7. Schuljahres wählen, ob sie Textil, Technik, Computer oder Hauswirtschaft belegen möchten. Ziel aller Kurse ist es Produkte herzustellen, die am Ende des Halbjahres auf dem AWT-Markt verkauft werden. In allen Kursen werden Grundlagen der Marktwirtschaft thematisiert, Produkte geplant und hergestellt, Preise berechnet und Verkaufsstrategien entwickelt. Da ich in meinem Computer-Kurs 12 Schülerinnen und Schüler der iPad-Klasse und 4 Schülerinnen und Schüler einer anderen Klasse hatte, konnten die Schülerinnen und Schüler nicht nur auf den Computer zurückgreifen, sondern auch das iPad nutzen. Die Firma unseres Kurses nannte sich „Green Pear“ und hat Kochbücher, Jahrgangszeitungen, Button und Postkarten hergestellt und erfolgreich verkauft. Im Folgenden kann man die Motive der Postkarten sehen. Die Motive wurden mit der iPad-Kamera aufgenommen und mit Apps wie „Color Effects“ und „Poly Frame“ weiterbearbeitet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Tag der offenen Tür an der IGS Lehrte

Am 12. April 2013 fand an unserer Schule ein Tag der offenen Tür statt. Es gab ein bunt gemischtes Angebot an Präsentationen, Workshops, Unterrichtsbeispielen und vielen weiteren Aktionen.

Natürlich durften wir als iPad-Klasse nicht fehlen und so öffneten wir unsere Türen und gewährten interessierten Eltern, zukünftigen sowie aktuellen Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften unserer Schule einen Einblick in unsere Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler der iPad-Klasse erklärten alleine oder in kleinen Gruppen, was wir im Unterricht mit dem iPad machen. Es wurden Bilder gemalt, geometrische Figuren konstruiert, Mappen verschönert, Klavier gespielt, Mindmaps erstellt und viele Fragen beantwortet.

Bilder malen

Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich dieser neuen Herausforderung sehr gut gestellt. Ich bin sehr stolz auf sie, dass sie mit einer solchen Ausdauer und einem solchen Engagement bei der Sache waren. Daher gilt allen Schülerinnen und Schülern der Klasse 7.4 ein besonderer Dank! Ihr ward super!

Ein weiterer Dank gilt aber auch dem Madsack-Media-Store, der uns mit Leihgeräten und personeller Unterstützung sehr geholfen hat!

Erfahrungsberichte der Schülerinnen und Schüler

MädelsUnsere Schülerinnen und Schüler arbeiten bereits seit knapp 8 Monaten täglich mit den iPads im Unterricht. Was sich aus Sicht der Schülerinnen und Schüler verändert hat und wie es für sie ist mit dem iPad zu arbeiten, schildern einige von ihnen in kurzen Berichten.

René (Klasse 7.4):

„Der Unterricht ist besser und  macht mehr Spaß.  Für die Lehrer ist es schwieriger und anstrengender, weil sie darauf achten müssen, dass wir auch mit den iPads arbeiten und nicht die ganze Zeit irgendwelche Spiele spielen. In der Klasse hat sich geändert, dass wir es alle gewohnt sind, was auf dem iPad zu machen. Wir sind dadurch moderner und schneller ihm Unterricht. Kinder die eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) haben Weiterlesen

Videotutorials erstellen mit Educreations

Educreations

Die App „Educreations“ verwandelt das iPad in ein interaktives Whiteboard, welches in Form eines Videos aufgenommen werden kann. Es ist möglich Handschrift, Getipptes und auch Bilder in Verbindung mit Sprache aufzunehmen. Die App ist so konzipiert, dass auf einfache Weise Videotutorials erstellt werden können. Die Videotutorials ermöglichen eine Verstärkung der individuellen Förderung und kann die Inklusion unterstützen, denn jede Schülerin und jeder Schüler, kann sich das Video so oft anschauen wie es nötig ist, es können Pausen eingelegt werden oder immer wieder gewisse Stellen der Erklärung angeschaut werden. Um sich selbst ein Bild zu machen, sind im Folgenden einige Links zu Videotutorials zu finden, die im Rahmen der Unterrichtseinheit „Prozentrechnung“ genutzt wurden.

Begriffe der Prozentrechnung 

Berechnung des Grundwerts mit dem Dreisatz

Berechnung des Prozentwerts mit dem Dreisatz

Berechnung des Prozentsatzes mit dem Dreisatz

Haiku Deck – eine kostenlose Präsentationsapp

Haiku DeckSeit längerem war ich auf der Suche nach einer kostenlose App zur Erstellung von simplen Präsentationen. Kostenlos sollte sie sein, da wir uns jetzt noch nicht für die nächsten 3 1/2 Jahre festlegen wollten, wie wenn wir eine  etwas teurere App kaufen würden.

In den Osterferien entdeckte ich dann „Haiku Deck“. Die App erlaubt es kleine Präsentationen in ein paar Minuten anzufertigen. Obwohl die App auf englisch ist sind unsere Schülerinnen und Schüler erstaunlich schnell mit der App klar gekommen. Die App erlaubt es, dass man Fotos und Textblöcke nach unterschiedlichen Layouts anordnen kann. Auch kann man Säulen- und Kreisdiagramm intuitiv erstellen und einfügen. Weiterlesen

Vielfalt lernen – Faire Schulen. Starke Kinder.

Vielfalt lernenIn den Osterferien war ich für einen Erfahrungsaustausch bei der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh. Die Bertelsmann Stiftung beschäftigt sich bereits seit einiger Zeit mit der Heterogenität in Schulen. Hierzu gehören u. a. Themen wie Inklusion, Binnendiffernzierung und natürlich auch individuelle Förderung. Bei dem Besuch ging es um den gegenseitigen Austausch, denn letztendlich wollen wir an der IGS Lehrte, und das bedeutet auch wir als iPad-Klasse, „Vielfalt lernen“ ermöglichen und unsere Schülerinnen und Schüler mit Hilfe der neuen Medien individuell fördern.

Es gibt zu diesem Projekt der Bertelsmann Stiftung einen tollen Blog mit vielen interessanten Artikeln und auch ein übersichtliches Wiki.

Hier ist eine inhaltliche Beschreibung des Blogs zu finden:

Weiterlesen

Das iPad als Unterstützung für Kids mit (und ohne) Handicap

Bereits vor einiger Zeit habe ich eine neue Funktion des iPads entdeckt: Das „Vorlesenlassen“ von Texten. Ich schenkte dieser Funktion jedoch nicht die Aufmerksamkeit, die sie eigentlich verdient hat, denn gerade im Zuge der inklusiven Schule, ist das doch eine recht brauchbare Funktion.

Unter „Einstellungen“ – „Einschränkungen“ – „Bedienungshilfen“ kann man unterschiedliche Funktionen aktivieren, die den Zugriff für Kids mit (und ohne) Handicap erleichtern und das iPad sogar in ein brauchbares Hilfs- und Unterstützungsmittel verwandeln können. So ist es bspw. möglich über die Aktivierung von „Auswahl vorlesen“ Weiterlesen

Taschenrechner mit Handschrifterkennung

Foto 1

Taschenrechner findet man aus sehr viele im Internet und letztendlich tun sie alle was sie sollen … nämlich rechnen. Allerdings muss man aufpassen, denn es gibt tatsächlich auch welche, die „falsch“ rechnen. Für mich als Mathematiklehrerin heißt das, dass sie bspw. keine Punkt- vor Strichrechnung können. Das sollte jedoch jeder wissenschaftliche Taschenrechner können.

Allzu viel falsch machen, kann man bei der Taschenrechnerwahl ansonsten jedoch nicht, aber man kann es sich leicht machen 🙂

Der „MyScript Calculator“ ist nämlich ein schlauer Taschenrechner mit Handschrifterkennung und ist sogar kostenlos.

Anhand der folgenden Screenshots kann man erkennen, wie der Taschenrechner die Handschrifterkennung umsetzt. Bisher konnte er meine Schrift immer lesen…

Weiterlesen

Grafikfähiger Taschenrechner von Texas für das iPad

Im Appstore findet man bereits einige Apps zur Darstellung von Graphen und zur Durchführung von Kurvendiskussionen. Ehrlich gesagt, habe ich sie noch nicht alle auf Herz und Nieren getestet, da ich selber aktuell nur Mathe im 7. Jahrgang unterrichte und da so etwas noch nicht benötige.

Aber seit kurzem gibt es den TI-Nspire (von Texas Instrument) als App für das iPad.

TI Nspire

Es gibt den „normalen“ GTR und auch den mit CAS. Im Vergleich zum Handheld ist er für 26,99 € wirklich bezahlbar.

Weiterlesen