Molol18 – oder das Leben in Hashtags

Molol18 – oder das Leben in Hashtags
Auch in diesem Jahr nahmen wir, Sabine Neumann, Maike Graen und Jenny Anderson, an der Tagung „mobile.schule“ an der Universität Oldenburg vom 07.-09.03. 2018 teil. Wir kehrten mit vielen neuen Kontakten, Unterrichtsideen und Visionen an die IGS Lehrte zurück.

#kohlkönigin
Wie gelingt es viele bereits digital vernetzte Menschen dazu zu bringen auch im echten Leben miteinander zu sprechen.
Man nehme vier Boßelkugeln, zwei Bollerwagen , einige Flaschen „Wasser“, eine Oldenburg Traditionsgaststätte und eine große Portion original Oldenburger Grünkohl.
Bei diesem sozialen Event wurden aus Twitternamen, echte Namen und Gesichter und es gelang schnell sich Institutionsübergreifend zu digitaler Bildung auszutauschen. Wir sind froh, dabei gewesen zu sein und stolz den Titel der Kohlkönigin mit nach Lehrte nehmen zu dürfen. An dieser Stelle schicken wir einen lieben Gruß in die Schweiz an den amtierenden Kohlkönig.

Jenny Anderson und Thomas Rittman
amtierendes Kohlkönigspaar

#igslehrtegoesmolol
Der vierte Tag der diesjährigen Projektwoche, war für die siebzehn Schülerinnen und Schüler der Projektgruppe „(Nicht nur) Lernen mit dem iPad“ ein ganz besonderer Tag. Es gab einen Rollenwechsel und jeder von ihnen wurde vom Lernenden zum Lehrenden. Dies meisterten sie ganz hervorragend und nahmen viele unterschiedliche Eindrücke mit. Von der beeindruckenden Kulisse („Ich fühle mich in diesen Räumen so schlau“) über erstaunliche Erkenntnisse („Lehrer sind doch ganz nett“) bis zu ganz neuem Selbstvertrauen („Welch tolles Erlebnisse, ich konnte denen echt was beibringen“)- alle Augen strahlten.

IMG_4860

Weiterlesen

Advertisements

Unter Schülern… iPad-Einführung aus Sicht einer Lehrerin

Als ich im Sommer eine neue 5. Klasse übernehmen sollte, wurde ich vor eine schwere Wahl gestellt: Mir wurde angetragen, die neue iPad- Klasse zu leiten.
Klar, arbeite ich meinen Unterricht fast ausschließlich am PC aus. Klar, läuft an unserer Schule die Kommunikation zwischen den Kollegen selbstverständlich zu großen Anteilen über’s Netz.
Aber: Ich und Technik? – das ist so eine Sache für sich!
Deshalb war ich mehr als skeptisch.
So hörte ich mich im Kollegium um und erfuhr von vielen ganz tollen Möglichkeiten, die sich durch die Nutzung von iPads im Klassenverband boten. Möglichkeiten, die ich auch gerne nutzen würde, wenn ich diese technischen Alleskönner nur beherrschen würde. Da ich aber grundsätzlich der Meinung bin, dass man alles lernen kann, wenn man es denn will, sagte ich zu. Wenn andere das können, würde ich es auch können. Ich sagte zu, mit dem Versprechen der Kollegen, mir als Rookie Input zu geben.
So saß ich also am Montag, den 20.3.17 als Lehrer zwischen den SchülernInnen der Klasse 6.1, die alle sehnsüchtig auf ihr neues iPad warteten. Ich saß da, weil ich diese Situation in einem Jahr mit meiner Klasse haben würde und wild entschlossen bin, mich bis dahin mit dem iPad fit zu machen. Also lernte ich mit den SchülerInnen von Phong Ngo, von der Gesellschaft für digitalen Bildung und seinen Kollegen, wie man das iPad für eine erste Anwendung einrichtet, sowie grundlegende Basics im Umgang. Da ich jedoch leider noch kein eigenes iPad hatte, schrieb ich fleißig mit und beneidete die SchülerInnen, die dies alles, im Gegensatz zu mir, gleich praktisch ausprobieren konnten. Überraschenderweise bekam/en ich/wir dabei etliche Features gezeigt, die ich auf mein iPhone als Apple-Produkt übertragen konnte und die ich bis dahin noch gar nicht entdeckt hatte. Ich lernte, wie man WLAN einrichtet, Touch ID aklickert, Air drop und Air play sinnvoll verwendet und vieles mehr.
Die fünf Stunden gingen um wie im Fluge. Leider werde ich die Klasse zukünftig nicht weiter als „Mitschülerin“ begleiten können. Es war ein erster Schritt, den ich gemeinsam und auf Augenhöhe mit den Schülern erlebt habe.
Zukünftig habe ich aber immer die freudig, gespannte Atmosphäre im Hinterkopf, die ich bei der 6.1 erlebt habe, wenn ich an die Einführung im nächsten Jahr in meiner Klasse denke.
…Und ich freue mich darauf!

Karen Bertram

Tutorin einer zukünftigen Multimediaklasse

54 neue iPads sind in die IGS Lehrte eingezogen

Zum sechsten Mal findet heute die iPad-Übergabe für den 6. Jahrgang statt. 54 iPads wurden heute morgen in der Mensa ihren strahlenden neuen Besitzern übergeben! Die Schulungen laufen und so ruhig wie gerade ist es selten im Unterricht 🙂

Erinnerungen an den 3. September 2012 werden wach. Damals startete unsere erste iPad-Klasse und somit auch die erste iPad-Klasse der Region Hannover…

Apps werden billiger – VPP läuft!

Schön, dass hier seit gestern nur eine Überschrift zu sehen und der Text nicht aufgetaucht ist. Vielleicht war das mit dem Tippen auf dem Handy keine gute Idee. Aber jetzt dann:

Endlich habe ich es geschafft und habe nach meiner familiären Auszeit das Volume Purchase Program (kurz: VPP) von Apple eingerichtet. Aufgrund einer Namensänderung bei mir und einer Umstellung bei Apple war es nicht ganz einfach, aber letztendlich hat es geklappt. Ab sofort können unsere Schülerinnen und Schüler somit ihre Apps über dass VPP in Form von Volumenlizenzen erhalten und somit teilweise bis zu 50% des Preises sparen. Das klingt gut und wird morgen direkt getestet!

Der Countdown läuft…

Zum 6. Mal findet in 4 Tagen die Tabletübergabe an unserer Schule statt. Der Countdown und somit die letzten Vorbereitungen laufen…

Die Verträge sind alle unterschrieben, die iPads liegen bereit, die Apple-IDs werden erstellt bzw. die Erstellung wir vorbereitet.

Erstmalig nutzen wir in diesem Jahr das Volume Purchase Program und ich bin sehr gespannt, ob das Guthaben noch rechtzeitig eintrifft…

#Molol17 oder außerhalb der Twitter-Welt: Mobiles Lernen in Oldenburg 2017

IMG_5438

Lernsnacks, Audiobearbeitung, iPad, mobiles Lernen, Interaktivität, Avatare, diskutieren, Kahoot, Inspiration, Markt der Möglichkeiten, ausprobieren, und vieles, vieles mehr…

Am 9. und 10. März fuhren wir an die Universität in Oldenburg, um an der Fortbildung „Mobiles Lernen in Oldenburg“ teilzunehmen. Ein vielfältiges Programm zum Thema „Mobiles Lernen mit Tablets“ wartete auf uns und übertraf alle Erwartungen. Neben interessanten Impulsvorträgen, in denen es unter anderem um die Entwicklung der Digitalisierung an Schulen ging, hatte jede von uns sieben Workshops angewählt. Hier konnte diskutiert und ausprobiert werden, sodass wir einen ersten Eindruck von neuen Apps und Unterrichtsideen bekamen. Auf dem Markt der Möglichkeiten haben wir Kontakte zu Firmen, die sich mit der digitalen Welt befassen, geknüpft. Die Workshops boten uns die Möglichkeit, verschiedene Modelle anderer Schulen kennenzulernen, sowie uns mit Kollegen aus ganz Deutschland auszutauschen. Wir hatten in den Pausen bereits die Möglichkeit, uns Gedanken über schulinterne Weiterbildung, Medienschulung in den Multimedia-Klassen und die Einbindung der neuen Ideen in den Unterricht zu machen. Mit vielen neuen Kniffen, Tricks und neuer Motivation machten wir uns schließlich auf den Rückweg und planen bereits, was neue Inhalte in den iPad-Klassen sein könnten oder auch darüber hinaus. Wir halten euch auf dem Laufenden und sicherlich werdet ihr auch im Unterricht etwas davon mitbekommen. Wir freuen uns darauf, alles auszuprobieren.

Sabine Neumann, Andrea Krause, Jenny Anderson, Maike Graen, Gesine Hagemann

Apple-ID erstellen (ohne Kreditkarte)

Am vergangenen Freitag hat mittlerweile unsere vierte Klasse ihre iPads bekommen. Die Klasse 6.4 war wie all ihre Vorgängerklassen sehr aufgeregt und voller Vorfreude. Das Austeilen der iPads und die Erstschulung durch Susanne Berude und Phong Ngo von schoolTab konnten nach einigen technischen Problemen (das WLAN wollte leider nicht wie wir) starten. Allerdings gab es beim Einrichten der Apple-IDs ein großes Problem, denn beim Einrichten über den AppStore wurde immer eine Kreditkarte verlangt, die unsere Schülerinnen und Schüler natürlich nicht dabei hatten 🙂

Über das Wochenende konnten wir aber eine Lösung finden und wie man ganz ohne Kreditkarte eine ID anlegen kann erfährt man hier.