Apps werden billiger – VPP läuft!

Schön, dass hier seit gestern nur eine Überschrift zu sehen und der Text nicht aufgetaucht ist. Vielleicht war das mit dem Tippen auf dem Handy keine gute Idee. Aber jetzt dann:

Endlich habe ich es geschafft und habe nach meiner familiären Auszeit das Volume Purchase Program (kurz: VPP) von Apple eingerichtet. Aufgrund einer Namensänderung bei mir und einer Umstellung bei Apple war es nicht ganz einfach, aber letztendlich hat es geklappt. Ab sofort können unsere Schülerinnen und Schüler somit ihre Apps über dass VPP in Form von Volumenlizenzen erhalten und somit teilweise bis zu 50% des Preises sparen. Das klingt gut und wird morgen direkt getestet!