Socrative – Online-Umfragen im Klassenzimmer

Socrative ermöglicht es ganz einfach und schnell Online-Umfragen im Klassenzimmer durchzuführen. Hierzu ist nötig, dass ein kostenfreier Lehreraccount angelegt wird. Ist dies geschehen, dann müssen die Schüler nur noch auf die Socrative-Webseite gehen und die entsprechende Raumnummer der Lehrkraft eingeben. Die Lehrkraft kann nun unterschiedliche Quizarten auswählen. Man kann z. B. ganz spontan den Schülern mündliche eine Frage stellen und die Schüler tippen ihre Antwort in ein Feld und schicken diesen Freitext ab. Die Lehrkraft sieht dann in ihrem Raum alle Antworten und kann diese, wenn erwünscht, auch per Beamer für alle visualisieren. Des Weiteren kann man aber auch Multiple-Choice-Fragen oder auch Richtig-oder-Falsch-Fragen stellen und beantworten lassen. Diese Fragen können spontan erstellt werden oder auch in Ruhe zu Hause vorbereitet werden. Schön ist auch, dass die App den Lehrkräften eine Auswertung in Excel-Form anbietet. Bisher habe ich die App für spontane Meinungsbilder oder Lösungsansätze genutzt. Nach den Ferien werde ich die App als Kopfrechentestwerkzeug einsetzen… Ich werde natürlich berichten…

Ein Video, was Socrative alles so kann, findet man hier.

Geogebra endlich für das iPad

Endlich gibt es die sehr bekannte dynamische Geometriesoftware „GeoGebra“ auch für das iPad…
Das besondere an GeoGebra ist, dass über die geometrischen Objekte hinaus auch eine algebraische Schnittstelle zur Verfügung gestellt wird. Über GeoGebraTube kann man Arbeitsblätter aus dem Internet aufrufen und bearbeiten. Ein erster flüchtiger Test macht einen äußerst guten Eindruck. Auch die Materialien zum Satz des Pythagoras oder zu den linearen Funktionen, die ich bisher getestet habe sind vielversprechend.
Allerdings habe ich noch nicht herausgefunden, wie man bspw. die Achsen im Koordinatensystem verändern kann, so dass die x-Achse von -3 bis +3 geht und die y-Achse von 0 bis 100. Mal sehen, ob und wie das geht…

schoolTab

Wie ja bereits schon öfters auf diesem Blog erwähnt, wurden die Geräte vom Madsack Mediastore bereitgestellt*. Der Madsack Mediastore nennt dieses Projekt schoolTab und unterstützt Schulen auf dem Weg zur Tablet-Klasse. Vor einiger Zeit wurde ich von einem Mitarbeiter interviewt und dieses kurze Interview findet man mit einem Klick hier.

Interview schoolTab

*Wobei das nicht bedeutet, dass das kostenlos geschehen ist. Vielmehr haben die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler einen Vertrag mit dem Madsack Mediastore.

Lernzellen – Keimzellen des neuen Lehrens und Lernens

Lernzellen.de ist eine Internetseite, auf der  die Expertengruppe „Lernen in der digitalen Gesellschaft“ Projekte der deutschen Bildungslandschaft vorstellt, die digitale Medien im Unterricht einsetzen. Auch unser Projekt wird dort vorgestellt…

Der Beitrag ist zu finden unter: http://www.lernzellen.de/integrierte-gesamtschule-lehrte/

Start der zweiten Tablet-Klasse an der IGS Lehrte

Am 12. August 2013 war es so weit … die zweite iPad-Klasse an der IGS Lehrte startet! Nach langer Vorbereitung bekamen heute die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7.1  ihre iPads. Ich freue mich sehr, dass wir nun nicht mehr „alleine“ sind und unsere Erfahrungen auch schulintern weitergeben können!

Einen guten Start wünsche ich auch den Tutorinnen Jenny Anderson und Sonka van Goens 🙂Gruppenfoto

Checkliste zur Tablet-Auswahl

Oft bekomme ich zu hören: „Das ist wirklich ein tolles Projekt, aber Apple?“ Nichts ist in Stein gemeißelt und sicherlich wird die Konkurrenz auch immer stärker. Aus diesem Grund habe ich versucht mal eine Checkliste zur Tablet-Auswahl für den Unterrichtseinsatz zu erstellen. Als kleine Unterstützung bei der Suche nach dem richtigen Tablet für den Einsatz in der Schule kann daher die folgende Checkliste evtl. nützlich sein:

CHECKLISTE ZUR TABLET-AUSWAHL

Was muss ein Tablet können, leisten und unterstützen?

  • kabellose Bildübertragung an einen Beamer
  • Kamera
  • Mikrofon
  • gute Akkulaufzeit
  • Instant-On-Technologie
  • einfache, selbsterklärende Technik
  • WLAN
  • Bluetooth
  • Möglichkeit des Downloads von kostenfreien und kostengünstigen Lern-Apps
  • regelmäßige Updates der Firmware auch bei älteren Modellen

Welche Programme muss ein Tablet mit sich bringen?

  • Emailclient zur Verwaltung mehrerer Emailkonten
  • Internetbrowser
  • Programm zur digitalen Mappenführung (Handschrifteingabe, Tastatureingabe, Einfügen von Bildern, Beschneiden von Bildern, Einfügen von Tonaufnahmen, Einfügen von Formen, Textmarkerfunktion, WebDAV-Anbindung, Emailanbindung, PDF-Generator)
  • Programm zur Generierung eines Whiteboards „als Tafelersatz“
  • Programm zur Generierung einer Oberfläche welche kollaboratives Arbeiten erlaubt und alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam auf einer Oberfläche arbeiten können
  • dynamische Geometriesoftware
  • Taschenrechner
  • Lexika
  • Programm zur Einbindung von WebDAV
  • Programm zur Mindmap-Erstellung
  • Zeichenprogramme
  • Bildbearbeitungsprogramme
  • Programm zur Tonaufzeichnung
  • Textverarbeitung
  • Präsentationssoftware
  • Tabellenkalkulation
  • Programm zur Erstellung von Videotutorials
  • Programm zur Adressverwaltung
  • Programm zur Erstellung von Erinnerungen
  • Kalender

Ich erhebe natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit und werde versuchen die Checkliste sukzessiv zu erweitern!

1 Jahr iPad-Einsatz an der IGS Lehrte

Ein Bericht von Syra und Alex aus der Klasse 7.4

Ein Tag nach dem Elternabend wurde uns von Frau Baumann und Frau Krause verkündet das wir iPads bekommen und wir waren alle sehr glücklich 🙂

Als wir am ersten Schultag nach den Sommerferien in die Schule kamen, konnten wir es kaum erwarten, dass wir die iPads bekommen. Doch wir mussten erst nach oben in unseren Klassenraum, um die zwei neuen Schüler und die zwei neuen Schülerinnen unserer Klasse kennenzulernen. Dann endlich sind wird nach unten in die Mensa gegangen. Dort waren sehr viele Leute von der Presse, von der Schule und von Madsack. Wir haben uns dann an die Tische gesetzt und wir wurden nach und nach aufgerufen, um unser iPad mit dem Zubehör abzuholen. Alle haben ihre iPads sofort aufgemacht und sich sehr gefreut. Dann wurden wir mit den iPads fotografiert. Frau Kühne hat dann eine Schülerin nach vorne geholt, um uns am Beamer zu zeigen wie das iPad eingerichtet wird. Dann haben wir alle zusammen die iPads eingerichtet. Zwei Schülerinnen wurden von der Presse interviewt als die anderen sich mit dem iPad beschäftigt haben. Einen Tag später kamen Frau Kühne und ihr Assistent und haben mit uns unsere AppleIDs eingerichtet und Apps heruntergeladen. Wir wurden auch über den Umgang mit dem iPad aufgeklärt. Am nächsten Tag haben wir die App Notability mit unseren Tutorinnen eingerichtet. Zusammen haben wir an einem Stundenplan gearbeitet und Ordner für die Fächer angelegt. Wir laden nun viele Apps runter, die wir im Unterricht benutzten.

Seitdem wir iPads haben hat sich unser Schultag verändert. Wir führen fast alle unsere Mappen jetzt digital und auch ordentlicher. In fast allen Fächern benutzen wir das iPad regelmäßig. Mit Ausnahme von Sport, Religion, den Wahlpflichtkursen und Zeit für uns. Uns gefällt daran gut, dass wir Referate auf dem iPad machen können, Texte kopieren, Wörter markieren, Bilder einfügen, … . Wir mögen die Arbeit jetzt (mit den iPads) mehr als früher, da wir nun nicht mehr auf Papier schreiben müssen. Wir haben viel dazu gelernt im Umgang mit dem iPad. Wir sind sozusagen schon Experten auf diesem Gebiet. Für unsere Klasse interessieren sich nun viele Leute. Wir bekommen regelmäßig Besuch von der Presse, Fotografen und Lehrern anderer Schulen. Das gefällt uns 🙂

Von Syra und Alex

Evaluation: 1 Jahr Tablet-Einsatz an der IGS Lehrte

Das Schuljahr ist vorbei und damit auch das erste Jahr iPad-Einsatz an der IGS Lehrte. Zu Beginn des Schuljahres habe ich gesagt, dass wir mit der Übergabe der Geräte bereits ein Ziel erreicht haben. Ich habe aber auch gesagt, dass es sich lediglich um ein Teilziel handelt, da der Einsatz der Tablets im Unterricht selbstverständlich evaluiert werden muss. Aus diesem Grund haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7.4 einen recht umfangreichen Fragebogen ausgefüllt und auch ausgewertet. Ich bin mit den Ergebnissen insgesamt sehr zufrieden. Für mich ist die Auswertung ein Zeichen dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Weiterhin weiß ich nun auch, wo unsere Baustellen sind und was wir verbessern müssen. Vielen lieben Dank an die Schülerinnen und Schüler für das Ausfüllen und Auswerten der Umfrage!

Einsatz der iPads in den unterschiedlichen Unterrichtsfächern

Evaluation - Facher

Weiterlesen